Zugreise durch Sri Lanka

Rails of Sri Lanka – Zugreise durch Sri Lanka

SRI-010

Konzept der Reise

Die Eisenbahn in Sri Lanka wurde erstmals 1864 von den Briten eingeführt, um hauptsächlich Waren wie Tee, Kaffee, Pfeffer usw. zu den jeweiligen Zielhäfen zu transportieren. Von endlosen Teeplantagen bis hin zu majestätischen Wasserfällen ist die Eisenbahnstrecke von Sri Lanka ein Verkaufsschlager für Abenteuerlustige. Dieses Reiseprogramm wird Sie zurück in die Vergangenheit und eine Welt mitnehmen, die nicht vom Strassenrand zu sehen ist und Ihnen unglaubliche Einblicke in die Landschaften und Teeplantagen entlang der Gleise ermöglichen wird. Hauptsächlich sind Sie mit der Eisenbahn im Land unterwegs, ein Fahrzeug wird nur an Orten eingesetzt, an denen es keine Gleise gibt. Reisen Sie auf Eisenbahngleisen, die Sri Lanka seit mehr als 150 Jahren gut bedienen. Willkommen in Sri Lanka.

Diese Reise ist durchführbar von Anfang Mai bis Ende Oktober!Zugreise durch Sri Lanka: Tag 1 - Anreise - Flughafen Colombo - Colombo

Reiseprogramm:

Tag 1: Anreise – Flughafen Colombo – Colombo

Begrüssung am Flughafen und Weiterfahrt nach Colombo zum Einchecken (40 km / 45 Min).

Der Abend steht Ihnen dann zur freien Verfügung und zur Erholung nach dem langen Flug.

Übernachtung im Hotel Steuart by Citrus*** (Standard Zimmer).

Hinweis zur Unterkunft: Das Hotel liegt im Herzen der Stadt Colombo und verkörpert den wahren schottischen Stil. Das Hotel stammt aus dem Jahr 1835; The Steuart by Citrus nimmt Sie mit auf eine Reise ins koloniale Ceylon.

Tipps und Anregungen: Colombo hat viele Restaurants in unmittelbare Lage zu Ihrem Hotel, daher ist für die heutige Übernachtung im The Stuart by Citrus auch kein Abendessen vorgebucht. Im Folgenden finden Sie einige Restaurantvorschläge rund um Ihr Hotel in Colombo:

  • The Gallery Café
  • Ministry of crab im niederländischen Krankenhaus
  • Giovanni’s – für Pizzaliebhaber
  • The Sizzle Colombo
  • Upali’s by Nawaloka – für sri-lankisches Essen

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 2 - Colombo - Negombo

Tag 2: Colombo – Negombo

Nach einem frühen Frühstück beginnt Ihre Colombo Stadtbesichtigungstour ca. um 8:00 Uhr am Morgen. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die Stadt zu Fuss und so auch die Strassen rund um das bekannte Dutch Hospital. Probieren Sie eine frisch geschnittene Königskokosnuss oder «Thambili», wie sie lokal genannt wird, und lassen Sie sich von den Sehenswürdigkeiten, Geräuschen sowie Gerüchen des Pettah Bazzars verzaubern. Die grosse rote Moschee, besser bekannt als Jami Ul Alfar Moschee und der Hindu Tempel, nehmen Sie mit auf eine Reise in vergangene Zeiten.

Im Anschluss fahren Sie zur Colombo Fort Station und treffen einen Eisenbahn-Mitarbeiter, der Ihnen einen kurzen Überblick darüber gibt, wie das Eisenbahnsystem in Sri Lanka funktioniert und wie die Einheimischen in den Zügen reisen. Ausserdem wird Ihnen gezeigt, wie die Zugtickets am Schalter des Bahnhofs gekauft werden. So werden Sie zudem durch die Station geführt und Sie können dabei zusehen, wo die alten Maschinen andocken. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie eine Tasse Tee in einem der lokalen Geschäfte in der Nähe des Bahnhofs geniessen. Abhängig von der Verfügbarkeit des Bahnpersonals gemäss Datum/Plan. Wenn er abwesend ist, wird Sie Ihr Reiseleiter durch den oben genannten Prozess führen.

Danach unternehmen Sie eine «Hop-On Hop-Off Zugtour» rund um Colombo, um den täglichen Lebensstil der Einheimischen zu erleben sowie die geschäftige Stadt Colombo zu erkunden.

  • Steigen Sie um 10:09 Uhr in den Zug an der Colombo Fort Station ein und verlassen diesen nach nur einer Haltestelle um 10:15 Uhr in Maradana. Ihr Reiseleiter führt Sie durch die lokale Stadt Maradana wo Sie die Möglichkeit haben das Maradana Railway Museum zu besuchen. Hier finden Sie alte Motoren, Lokomotiven, Schienenfahrzeuge, Trolleys, Wagen, Maschinen sowie Ausrüstungen, die seit Beginn der Sri Lanka Railway im Jahr 1864 verwendet wurden.
  • Ab Maradana geht es dann mit dem Zug weiter ab 11:10 Uhr. Ihr nächster Halt ist Kompannaveediya, das Sie nach nur 8 Minuten erreichen. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die geschäftige Metropole Colombo und die Galle Face Green, ein 500 m langer Grünstreifen mit Strand-Promenade. So können Sie die Stadt zu Fuss erkunden und in den Genuss von gewürztem, lokalem Fingerfood in der Nähe der Station kommen.

Mit dem Tuk Tuk fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel, um sich zu erfrischen, bevor Sie nach Negombo weiterfahren.

Anschliessend fahren Sie mit dem Zug von Colombo Fort (14.35 Std.) nach Negombo (15.44 Std.) (3. Klasse  – 35 km / 1 h 10 Min). Für einen Teil der Reise werden Sie die malerischen Ausblicke auf die Ozeane des westlichen Gürtels von Sri Lanka haben.

Der Abend steht Ihnen dann zu freien Verfügung.

Heute übernachten Sie in dem kleinen Boutique Hotel Cloud 9 (Standard Zimmer).

Hinweise zur Unterkunft: Das Cloud 9 ist ein kleines Boutique Hotel mit 10 Zimmern und liegt nur 5 Autominuten vom Bahnhof Negombo entfernt. Die Strandpromenade in Negombo bietet unzählige lokale Restaurants sowie Bars. Unternehmen Sie einen Spaziergang am Abend und geniessen ein traditionelles Abendessen in einem der Restaurants (Zahlung vor Ort).

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 3 - Negombo - Puttalam - Anuradhapura

Tag 3: Negombo – Puttalam – Anuradhapura

Am heutigen Morgen geht es nach einem frühen Frühstück zum Negombo Fish Market.

Negombo Fischmarkt (Dauer des Besuchs: ca. 30 – 45 Minuten)

Der Negombo Fischmarkt ist besonders eindrucksvoll, da er direkt am Strand liegt und der frische Fisch direkt von den Fischerbooten aus angeboten wird. Viele Fischer kann man dabei beobachten, wie sie ihre Fischernetze entwirren, mit ihren Kindern spielen und kilometerlang Fische ausbreiten, um sie an Negombos Küste in der Sonne trocknen zu lassen.

Hinweis: Wir empfehlen den Besuch des Negombo Fish Markets am Morgen, wenn Sie die täglichen Fischauktionen miterleben möchten. Der Negombo Fischmarkt ist der zweitgrösste Fischmarkt der Insel.

Im Anschluss fahren Sie mit der Eisenbahn von Negombo (09.35 Uhr) nach Puttalam (12.38 Uhr) (3. Klasse – 90 km / 3h).

In Puttalam werden Sie durch Ihren Fahrer am Bahnhof abgeholt und fahren mit dem Auto weiter nach Anuradhapura (60 km / 2h).

Am späten Abend besuchen Sie den heiligen Feigenbaum «Sri Maha Bodhi» im Mahamevnāwa Park und den Stupa «Ruwanwelimahaseya». Erleben Sie die glitzernden Lichter, die von diesen historischen Denkmälern ausgehen, inmitten der Kulisse des Nachthimmels. Ein Erlebnis abseits der touristischen Pfade.

Die heutige Übernachtung sowie das Abendessen finden im Hotel Alakamanda*** im Deluxe Zimmer statt.

Hinweis zur Unterkunft: Das Hotel Alakamanda liegt nur 10 Autominuten vom Bahnhof Anuradhapura entfernt.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 4 - Anuradhapura - Jaffna

Tag 4: Anuradhapura – Jaffna

Ihre Reise geht heute nach dem Frühstück weiter per Zug von Anuradhapura (10.45 Uhr) nach Jaffna (14.37 Uhr) (2. Klasse – 170 km / 3h 50 Min).

In Jaffna angekommen, werden Sie am Bahnhof von Ihrem Fahrer abgeholt und zu Ihrem Hotel zum Check-in gebracht.

Am Abend können Sie einen gemütlichen Spaziergang in einigen Teilen der Stadt Jaffna unternehmen und Ihr Abendessen in einem lokalen Restaurant geniessen.

Übernachtung im kleinen Boutique Hotel North Gate by Jetwing im Deluxe Zimmer.

Hinweise zur Unterkunft: Das Hotel North Gate by Jetwing befindet sich neben der Jaffna Eisenbahnstation, dem wichtigsten Einstiegspunkt für eine Zugreise im Norden. Es ist ein zeitgenössisch gestaltetes sowie modernes Stadthotel mit Einrichtungen wie Pool sowie Fitnessstudio und einige der Zimmer in den höheren Stockwerken haben einen Blick auf den Bahnhof von Jaffna.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 5 - Jaffna

Tag 5: Jaffna

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jaffna und unternehmen hier eine Stadtrundfahrt.

Jaffna City (Dauer des Besuchs: ca. 2 ½ – 3 Stunden)

Die Stadt Jaffna ist die Hauptstadt der Nordprovinz von Sri Lanka. Es ist der Verwaltungssitz des Bezirks Jaffna auf einer gleichnamigen Halbinsel. Die Stadt liegt etwa 10 Kilometer von der archäologischen Stätte Kandarodai entfernt, das seit der Antike als berühmtes Handelszentrum der Halbinsel Jaffna diente. Nallur, der Vorort von Jaffna, diente als Hauptstadt des vier Jahrhunderte langen mittelalterlichen Königreichs Jaffna. Vor dem sri-lankischen Bürgerkrieg war sie nach der Handelshauptstadt Colombo die zweitgrösste Stadt Sri Lankas. In den 1980er-Jahren gab es Aufstände, militärische Besetzung, schwere Schäden, Vertreibung sowie Entvölkerung. Seit dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 2009 kehren Flüchtlinge und Vertriebene in ihre Heimat zurück und der Wiederaufbau des staatlichen sowie privaten Sektors hatte ab da begonnen.

Im Anschluss besuchen Sie den Nagadeepa Purana Vihara Tempel.

Nagadeepa Tempel (Dauer des Besuchs: ca. 2 ½ – 3 Stunden)

Nainathivu oder Nagadeepa ist eine kleine, aber bemerkenswerte Insel vor der Küste der Jaffna-Halbinsel, in der von Tamilen dominierten Nordprovinz Sri Lankas. Der Name der Insel bezieht sich auf ihre Ureinwohner, die Nayanair, Nāka oder Naga Menschen «Schlangen» oder «Schlangenverehrer». Es ist die Heimat des alten hinduistischen Schreins von Sri Nagapooshani (Bhuvaneswari) Amman, einer der markanten 64 Shakti Peethas sowie des buddhistischen Schreins Naga Vihare. Historiker stellten fest, dass die Insel in der antiken tamilischen Sangam-Literatur des nahegelegenen Tamil Nadu (wie Manimekalai) und den alten buddhistischen Legenden von Sri Lanka (wie Mahavamsa) erwähnt wird. Ptolemäus, ein griechischer Kartograph, beschreibt das tamilische Gebiet mit den Inseln um die Halbinsel Jaffna als Nagadibois im ersten Jahrhundert n. Chr.

Danach besuchen Sie den Point Pedro.

Point Pedro (Dauer des Besuchs: ca. 30 Minuten)

Der westliche Name Point Pedro wurde von den Niederländern, während der Kolonialzeit vergeben. Ein niederländischer Seemann, Pedro, fand auf Reisen entlang der Küste des Landes heraus, dass diese Stadt der nördlichste Punkt ist, was den Namen Point Pedro begründete. So besuchen Sie hier den Leuchtturm von Point Pedro.

Hinweis: Wenn Sie möchten, können Sie anstelle der Fahrt zum Point Pedro eine kurze Zugfahrt (ca. 15 Min) von Jaffna Stadt nach Kankasanthurai und dann zum Point Pedro geniessen. (Züge sind abhängig von der Verfügbarkeit/begrenzte Verbindungen.)

Übernachtung sowie Abendessen heute erneut im kleinen Boutique Hotel North Gate by Jetwing im Deluxe Zimmer.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 6 - Jaffna - Anuradhapura - Sigiriya

Tag 6: Jaffna – Anuradhapura – Sigiriya

Nach dem Frühstück geht es per Zug von Jaffna (09:35 Uhr) nach Anuradhapura (13:38 Uhr) in der 1. oder 2. Klasse (170 km / 4h).

In Anuradhapura werden Sie dann am Bahnhof von Ihrem Fahrer empfangen und nach Sigiriya gebracht (50 km / 1h 30 Min).

Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Das Abendessen sowie die Übernachtung sind heute im Hotel Wewa Addara*** für Sie vorgesehen.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 7 - Sigiriya - Polonnaruwa - Sigiriya

Tag 7: Sigiriya – Polonnaruwa – Sigiriya

Nach dem Frühstück besteigen Sie die Felsenfestung von Sigiriya.

Sigiriya Rock Fortress (Dauer des Besuchs: ca. 3 – 3 ½ Stunden)

Nur wenige Autostunden von Colombo entfernt liegt Sigiriya, eine prächtige Felsenfestung aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. Diese majestätische Zitadelle, die bis in den Himmel steigt, war die Zuflucht von König Kasyapa und ist weltbekannt für ihre Spiegelwand. Diese besteht aus Gedichten und Absätzen, die von einigen der Tausenden von Besuchern verziert wurden, die den Felsen vor vielen Jahren besucht haben sowie für ihre prächtigen Fresken, die den Ajantha Fresken in Indien ähneln.

Danach fahren Sie weiter nach Polonnaruwa (65 km / 1h pro Strecke) und besuchen das alte Königreich.

Polonnaruwa Ancient Kingdom (Dauer der Besichtigung: ca. 2 – 2 ½ Stunden)

Es ist kaum zu glauben, dass diese Stadt bereits vor Jahren errichtet wurde und auch mit welchen Mitteln und Gerätschaften, denn sie ist bis heute einfach nur magisch und kolossal. Polonnaruwa ist das zweitälteste Königreich Sri Lankas und bietet eine Fülle an Ruinen sowie religiösen Kultstätten. Einige der vielen interessanten Orte in Polonnaruwa sind der Gal Viharaya (buddhistischer Felsentempel), der Lankathilake Tempel, das Tivanka Image House, der Nissanka Latha Mandapaya Tempel (bestehend aus 8 Säulen auf einer Plattform), die Audienzhalle sowie der Rundtempel Vatadage.

Nach der Besichtigung geht es zurück zu Ihrem Hotel Wewa Addara***, wo Sie auch zu Abend essen.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 8 - Sigiriya - Habarana - Batticaloa - Pasikudah

Tag 8: Sigiriya – Habarana – Batticaloa – Pasikudah

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Bahnhof von Habarana (20 km/ 30 Min).

Von hier geht es um 11:16 Uhr per Zug nach Batticaloa, welches Sie gegen 14:45 Uhr erreichen (3. Klasse – 120 km / 3h 30 Min).

Am Bahnhof von Batticaola empfängt Sie Ihr Fahrer und fährt Sie nach Pasikudah (30 km / 45 Min) zu Ihrem Hotel für diese Nacht.

Ihren Abend können Sie in aller Ruhe ausklingen lassen, die Hotelanlage des Hotels Amethyst Resort*** (River View Zimmer) erkunden und Ihr Abendessen einnehmen.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 9 - Pasikudah

Tag 9: Pasikudah

Nach dem Frühstück steht Ihnen der ganze Tag zur freien Verfügung. So haben Sie Zeit für den Strand und um die Umgebung rund um das Hotel zu entdecken.

Am Abend übernachten Sie erneut im Hotel Amethyst Resort*** (River View Zimmer) und lassen diesen mit einem gemütlichen Abendessen oder Drink an der Bar ausklingen.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 10 - Pasikudah - Kandy

Tag 10: Pasikudah – Kandy

Am Morgen fahren Sie nach Ihrem Frühstück nach Kandy (190 km / 5h 30 Min), wo Sie am Nachmittag das Kadugannawa Railway Museum besichtigen können (15 km / 35 Min. pro Strecke).

Kadugannawa Eisenbahnmuseum

Im Rahmen des Projekts «Nationales Eisenbahnmuseum» wurden alte Waggons sowie Lokomotiven zum Bahnhof gebracht. So wurde das Museum am 27. Dezember 2014 eröffnet, dem Tag, an dem die Sri Lanka Railways (ehemals Ceylon Government Railways [CGR]) ihr 150-jähriges Jubiläum feierte. So fuhr damals die erste Dampflok in Sri Lanka von Colombo nach Ambepussa und so gedenkt man mit diesem Museum an die erste Pionierfahrt. Das Museum verfügt über alte Motoren, Lokomotiven, Eisenbahnwagen, Trolleys, Maschinen sowie Ausrüstungen, die seit Beginn der Sri Lanka Railway verwendet wurden.

Im Anschluss an die Besichtigung werden Sie zu Ihrem heutigen Kolonialstil-Hotel Suisse*** (Standard Zimmer) zum Check-in gefahren. Hier können Sie den restlichen Abend verbringen und entspannt zu Abend essen, bevor auch dieser Tag zu Ende geht.

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 11 - Kandy - Rozella

Tag 11: Kandy – Rozella

Nach dem Frühstück geht Ihre Reise per Zug von Kandy (11:10 Uhr) nach Rozella (13:26 Uhr) weiter (2. Klasse – 60 km / 2h 15 Min).

In Rozella empfängt Sie Ihr Fahrer und fährt Sie zu Ihrem heutigen Hotel für diese Nacht.

Nach dem Check-in steht Ihnen der Nachmittag sowie der Abend zur freien Verfügung.

Das Abendessen und die Übernachtung sind heute im Binoya Tea Estate Bungalow (Deluxe Bungalow).

Zugreise durch Sri Lanka: Tag 12 - Rozella - Nanu Oya - Nuwara Eliya

Tag 12: Rozella – Nanu Oya – Nuwara Eliya                                    

Im Laufe des Vormittags und nach einem stärkenden Frühstück am Morgen geht es heute per Eisenbahn in der 2. Klasse (35 km / 1h 50 Min) von Rozella (10:56 Uhr) nach Nanu Oya (12:40 Uhr).

Im Anschluss werden Sie am Bahnhof von Nanu Oya empfangen und zur Heritance Tea Factory gefahren (20 km / 50 Min).

Am Abend geniessen Sie ein Abendessen im Railway Carraige Restaurant «Dining on Wheels» in der Heritance Tea Factory.

Nuwara Eliya verfügte einst über eine Schmalspurbahn, die Udupussellawa-Linie, die für den Transport von Tee unerlässlich war und Mitte des letzten Jahrhunderts eingestellt wurde. Doch der Wagen TCK 6685 kehrte zu seinen Glanztagen zurück: polierte Teak- sowie Messingbeschläge erstrahlen im Kerzenlicht und weisse, behandschuhte Butler warten leise darauf Sie bedienen zu dürfen. Der Executive Chef selbst wird Sie willkommen heissen und Ihre Bestellung entgegennehmen. Die Speisekarte ist ebenso beeindruckend wie die Weinkarte. Eine nostalgische kulinarische Reise von «sechs Stationen» wartet Sie in diesem extravaganten Restaurant. Ein Erlebnis für Jedermann.

Die Übernachtung findet in dieser Nacht auch in der Heritance Tea Factory**** im Superior Zimmer statt.

Zugfahrt durch Sri Lanka: Tag 13 - Nuwara Eliya - Pattipola - Ohiya - Ella

Tag 13: Nuwara Eliya – Pattipola – Ohiya – Ella                                     

Heute geht es früh raus und so beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück sowie der Weiterfahrt zum Bahnhof Pattipola (30 km / 1h 20 Min), um an einer Eisenbahnwanderung teilzunehmen.

Rail Hike (Dauer der Wanderung: ca. 2 – 2 ½ Stunden)

Dieser 14 km lange Pfad beginnt am Pattipola Bahnhof (der höchstgelegene Bahnhof in Sri Lanka) und führt Sie bis zur Grenze des Horton Plains Nationalparks. Dazwischen stossen Sie auf einen speziellen Tunnel der Eisenbahn. Dieser Tunnel ist der drittlängste (321,95 m) sowie höchstgelegene Tunnel des Landes. Innen ist er um eine Ecke verengt und dadurch in der Mitte recht dunkel. Der Tunnel wurde 1919 erbaut sowie mehrfach saniert.

  • Die Ankunftszeit ist 07:30 Uhr am Bahnhof Pattipola
  • Kurze Beschreibung der Route sowie zur Wanderung allgemein
  • Beginn der Wanderung um 07:45 Uhr
  • Rastplätze innerhalb von 1,5 km
  • Erfrischungen
  • Erreichen des Bahnhofs Ohiya (E.T.) etwa um 13:00 Uhr

Nach der Wanderung fahren Sie mit dem Zug (2. Klasse – 35 km / 1h 45 Min) von Ohiya (13:39 Uhr) weiter nach Ella (15:14 Uhr). Mit etwas Glück haben Sie die Möglichkeit im Motorenraum für eine Stationslänge mitzufahren – vorbehaltlich der Verfügbarkeit.

Danach werden Sie am Bahnhof von Ella abgeholt und zum Hotel The Cabin Ella gefahren (2 km/ 15 Min). Hier checken Sie zunächst ein, ruhen sich von der heutigen Wanderung etwas aus und können sich dann auf ein schmackhaftes Abendessen freuen.

Übernachtung im Eco Hotel The Cabin Ella (Standard Zimmer).

Hinweis zur Unterkunft: The Cabin Ella ist eine umweltfreundliche, nachhaltige Unterkunft aus Holz, die auf einem Hügel gelegen ist und einen wunderschönen Panoramablick auf die berühmte Demodara Nine Arch Bridge (Neunbogenbrücke) von Ella bietet. Sie ist umgeben von malerischen Teefeldern, die Ihnen das Gefühl von Ruhe, Gelassenheit sowie purer Landschaft vermitteln und so zu einem ganz besonderen und authentischen Ort in Sri Lanka machen.

Zugfahrt durch Sri Lanka: Tag 14 - Ella - Matara

Tag 14: Ella – Matara

Nach dem Frühstück besuchen Sie die berühmte Neunbogenbrücke in Ella.

Danach geht es weiter nach Matara. Unterwegs machen Sie einen Stopp am Buduruwagala-Tempel (170 km / 4h 30 Min).

Im Anschluss fahren Sie zu Ihrer neuen Unterkunft, dem Boutique Hotel Amaloah Beach Resort (Standard Zimmer), für Ihre heutige Nacht, wo Sie auch zu Abend essen und den Rest des Tages in Ruhe ausklingen lassen.

Hinweis zur Unterkunft: Das Amaloah Beach Boutique Resort ist ein wunderschön gestaltetes Boutique Hotel mit 20 luxuriösen Zimmern mit Blick aufs türkisblaue Meer. Das Hotel liegt nur etwas 5 – 10 Autominuten vom Bahnhof Matara entfernt.

Zugfahrt durch Sri Lanka: Tag 15 - Matara - Colombo

Tag 15: Matara – Colombo

Heute steht Ihr letztes Bahnerlebnis auf dem Programm. So fahren Sie nach dem Frühstück mit dem Zug von Matara (09:40 Uhr) zum Colombo Fort (13:15 Uhr) (2. oder 3. Klasse – 150 km / 3h 35 Min).

Hier werden Sie bereits von Ihrem Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel, dem The Ocean***, gebracht (7 km / 25 Min). Sie checken in Ruhe in ein Standard Zimmer ein und geniessen die letzten Stunden im schönen Sri Lanka. So bietet der Abend genügend Freizeit, um das Erlebte Revue zu passieren sowie das leckere sri-lankische Essen am Abend im Hotel geniessen zu können. Eventuell nutzen Sie den restlichen Tag auch noch, um Souvenirs für die Familie oder Freunde zu besorgen.

Zugfahrt durch Sri Lanka: Tag 16 - Colombo - Flughafen und Heimreise

Tag 16: Colombo – Flughafen und Heimreise

Je nach Abflugzeit geniessen Sie am Morgen noch ein letztes Frühstück und werden dann zum Flughafen (40 km / 45 Min) zum Check-in für Ihre Heimreise gebracht. Sri Lanka bedankt sich herzlich für Ihren Besuch.

Leistungen:

eingeschlossen:

  • 15x Übernachtung mit Halbpension im Standard-Doppelzimmer
  • ausser im Hotel «The Steuart by Citrus» sowie «Cloud 9», hier nur Frühstück, da Colombo und Negombo viele lokale Restaurants bieten, die es zu besuchen lohnt. Ebenso im Hotel «The Cabin Ella»
  • Privatauto mit Klimaanlage
  • Englischsprechender Fahrer/ Guide
  • Eintrittsgelder wie im Programm beschrieben
  • Sightseeing-Touren in Colombo, Kandy sowie Nuwara Eliya

nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge Schweiz (CH) – Colombo (CMB) und retour
  • Visum sowie Gebühren
  • Mittagessen sowie Getränke (wenn nicht anders ausgeschrieben)
  • Persönliche Auslagen
  • Eintrittsgelder, die nicht im Programm aufgeführt sind
  • Fotografiergebühren
  • Trinkgelder in Hotels sowie für Guides
  • Reiseversicherungen

Bitte beachten Sie:

  • Die Durchführbarkeit des Programms «Zugreise durch Sri Lanka» hängt von der Verfügbarkeit der Hotels ab.
  • Als Unterkünfte sehen wir gute 3- bis 4-Sterne-Hotels sowie Boutique Hotels mit landestypischem Standard vor. Erst bei der Festbuchung erhalten wir die Zimmer zugesprochen. In seltenen Fällen ist es vorgekommen, dass Hotels Übernachtungen annulliert haben, trotz frühzeitiger Buchung. Natürlich sorgen wir in einem solchen Fall für bestmöglichen Ersatz.
  • Bitte beachten Sie, dass die Dienstleistungen des Fahrzeug- sowie Fahrer/Guides während der Tour täglich von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr verfügbar sind (situationsbedingt flexibel).
  • Teilweise variieren die Kilometer- sowie Zeitangaben unproportional zueinander, dieses ist häufig auf die jeweiligen Strassenverhältnisse zurückzuführen.
  • Auch die Tickets für die Zugfahrten werden nach Verfügbarkeit sowie bzgl. der Zeiten hinzugebucht.
  • Für Änderungen der Flugzeiten/-daten kann keine Haftung übernommen werden.
    Preisänderungen bleiben vorbehalten aufgrund möglicher Preiserhöhungen von Hotel-übernachtungen sowie Eintrittspreisen.
  • Bitte beachten Sie ebenfalls, dass während der Vollmond-Poya-Tage und anderer religiöser Feiertage Alkohol in Sri Lanka nicht verkauft oder serviert wird. Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht über die sri-lankischen Feiertage.
  • Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der PRIORI Reisen GmbH, Basel.

Zugfahrt durch Sri Lanka (Allgemeine Geschäftsbedingungen):

  • Tickets der 1. sowie 2. Klasse (Platzreservierungen) richten sich nach der Verfügbarkeit.
  • Verzögerungen und Stornierungen können aufgrund unvermeidlicher Umstände auftreten.
  • Tickets werden 30 Tage vor Reiseantritt verkauft (können nicht im Voraus gebucht werden und sind auch nicht online verfügbar)
  • Wenn die 1. oder 2. Klasse nicht verfügbar ist, wird die 3. Klasse angeboten. Sitze auf Verfügbarkeit. Stehen erlaubt.
  • Die meisten Einheimischen reisen in der 3. Klasse, so hat man hier die Möglichkeit ganz nah am tatsächlichen Geschehen zu sein und das Alltagsleben vor Ort kennenzulernen. Eine gute Erfahrung.
  • Wir sind bemüht, Tickets der 2. Klasse zu reservieren (hohe Wahrscheinlichkeit durch spezielle Kontakte (75% Chance))
  • Bei Reisen in der 3. Klasse werden die sri-lankischen Rupien von 1500 pro Person vor Ort erstattet.
  • Bestimmte Sektoren in diesem Programm sind ursprünglich nur in der 3. Klasse gebucht. Bitte beachten Sie die Reisebeschreibung.

Hilfreiche Tipps sowie Hinweise zur Zugreise durch Sri Lanka:

Währungsumtausch:

Es wird empfohlen, die Währung bei renommierten Banken sowie Wechselstuben zu wechseln. Ihr Fahrer kann Ihnen dabei helfen.

Kleiderordnung an Orten:

In den meisten religiösen Einrichtungen ist die richtige Kleidung Pflicht. Shorts sowie ärmellose Oberteile/ T-Shirts sind nicht erlaubt. An den meisten nicht-religiösen Orten ist legere Kleidung erlaubt. Bitte konsultieren Sie Ihren Fahrer während der Tour für weitere Details.

 Was zu tragen:

Die Wetterbedingungen in Sri Lanka ändern sich in wenigen Stunden. So kann die Temperatur im Hügelland (Nuwara Eliya/ Bandarawela etc.) beispielsweise an vielen Abenden auf 10 bis 15 Grad Celsius sinken. Deshalb ist warme Kleidung empfehlenswert, wenn man sich in den Bergen aufhält. Im Allgemeinen liegt die Temperatur in Sri Lanka in den meisten Teilen des Landes zwischen 25 und 35 Grad Celsius. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Fahrer.

Vorsichtsmassnahmen / Sicherheit:

Sri Lanka ist ein tropisches Land, daher bitte immer Sonnenschutzmittel sowie Insektenschutzmittel mitführen. Da Sri Lanka ein Entwicklungsland ist, sind die Strassenverkehrsregeln und die Sicherheit «besser», daher bitte Vorsicht bei der Benutzung der Strassen. In Sri Lanka fährt man auf der linken Strassenseite.

Mahlzeiten:

Es wird empfohlen, in renommierten Restaurants zu essen. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, ist es am besten, das Essen aus lokalen Restaurants zu meiden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fahrer. Auch müssen Sie wissen, dass das Essen in Sri Lanka sehr scharf sein kann, aber auch lecker!

Trinkgeld:

Das Trinkgeld kann frei gewählt werden und ist nicht obligatorisch. Sie basiert ausschliesslich auf der Zufriedenheit der Kunden mit der erbrachten Leistung. Im Allgemeinen liegt das Trinkgeld für Kellner, Pagen, Träger etc. zwischen US $ 1-2. Trinkgelder für Fahrer liegen in der Regel bei US $ 8-10 pro Tag pro Paar/Familie, die am Ende der Tour als kumulativer Betrag überreicht werden können.

Print Friendly