Geld / Währungen

Die Landeswährung Sri Lankas ist die Sri-Lankan-Rupie (LKR). Diese Bezeichnung stammt aus dem Sanskrit: rupa = Silber.

Eine Rupie besteht aus 100 Cent. Es gibt Banknoten zu 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 Rs, die sich in der Grösse unterscheiden. 1, 2, 5 und 10 Cent gibt es als Münzen.

Der US Dollar sowie der Euro zählen zu den meist akzeptierten Fremdwährungen auf Sri Lanka.

Dabei entsprechen 100 LKR ungefähr 0,56 € und 1,- € entspricht ca. 179 LKR (aktuelle Wechselkurse siehe http://www.oanda.com/).

Es ist günstiger, sri-lankische Rupien erst auf Sri Lanka einzutauschen, da dort der Wechselkurs viel günstiger ist. Bei der Einreise nach Sri Lanka dürfen pro Person maximal 1000,- LKR in Landeswährung eingeführt werden, ebenso bei der Ausreise. Die Einfuhr von Devisen unterliegt keiner Beschränkung (eine Ausnahme bilden dabei indische und pakistanische Devisen). Höhere Beträge müssen jedoch bei der Einreise auf einem besonderen Formular deklariert werden.

Bank-Karten mit dem Maestro-Symbol sind an vielen Geldautomaten (ATM) verwendbar. An Kreditkarten werden American Express, Visa und Mastercard/Eurocard sowie Diners Club mit Einschränkungen akzeptiert. Reine EC-Karte werden nicht akzeptiert.

Die Mitnahme von Reiseschecks (am besten in €-Währung) hat sich bewährt. Die Wechselkurse für diese sind auch etwas günstiger als die für Bargeld.

Print Friendly