Galle, Sri Lanka

Galle liegt am Südwestzipfel von Sri Lanka und war während der holländischen Kolonialzeit ein sehr wichtiger Handelsort. Wenn man heute in der alten Festung (Galle Fort) herumspaziert, sieht man viele Spuren der Holländer – und viele sind sehr gut bewahrt, oder ist, wie das „Dutch Fort“ (UNESCO Weltkulturerbe) oder das alte Spital (jetzt ein Haus mit vielen schönen Restaurants und Läden) renoviert und umgebaut geworden. Bei einer Reise entlang der Südküste ist es bestimmt lohnenswert, einen Stopp in Galle einzubauen. Wenn man sich für ein Hotel innerhalb von Galle Fort entscheidet, ist es fast, als ob man die sonstige Hektik in Sri Lanka ein bisschen verlässt und in eine andere ruhigere Welt hineinsteigt.
Ein Muss beim jedem Aufenthalt in Galle ist es, den Sonnenuntergang zu beobachten, am liebsten vom Leuchtturm aus oder von einem der Restaurants mit Dachterrassen Richtung Meer. In der späten Nachmittagssonne leuchtet der Indische Ozean wie ein goldenes Blatt!

Galle, Sri Lanka

Galle, Sri Lanka

Print Friendly